Aktuelles aus Scherfede

Pressemitteilung

Ausflug der Alterskompanie

Scherfede, 05.04.2024 – Die Alterskompanie des Heimatschutzvereins Scherfede besucht den Islamischen Kulturverein. Mit dem Bus geht es nach Warburg. Treffen hierzu ist am Freitag, 19. April, um 15.30 Uhr an der Mehrzweckhalle. Ein gemütliches Beisammensein ist ab 18.30 Uhr im Speiseraum der Mehrzweckhalle geplant, es wird ein Kostenbeitrag für das leibliche Wohl erhoben. Anmeldungen sind bei Werner Balluff, Telefon 0171-3532196, oder Volker Spitz, Telefon 0172-5789879, möglich.

Generalversammlung des Heimatschutzvereins Scherfede
Oberst Jens Winter im Amt bestätigt

Scherfede, 02.03.2024 – Mit nahezu 150 Teilnehmenden war die Mehrzweckhalle in Scherfede zur Generalversammlung des Heimatschutzvereins Scherfede gut gefüllt. Nach dem Gedenken an die Verstorbenen standen mit dem Bericht des Vorsitzenden, dem Bericht der Kassierer und der Entlastung des Vorstands die üblichen Regularien auf der Tagesordnung. In seiner Rede hob der Vorsitzende Elmar Hoppe insbesondere das gelungene Stadtschützenfest, das im April des vergangenen Jahres in Scherfede gefeiert werden konnte, hervor. Durch eine Tombola im Rahmen dieses Festes konnte die Kath. Grundschule des Ortes mit einer Spende von 2200 € unterstützt werden.
Bei der anstehenden Offizierswahl wurden die Verantwortungsträger des Vereins auf Seiten der Offiziere einstimmig in ihrem Amt bestätigt. In der Führung des Bataillons übernehmen Oberst Jens Winter, der Adjutant Andreas Geilhorn und die Hauptmänner Stephan Dissen, Frank Schneider und Werner Balluff weiter Verantwortung. Durch den plötzlichen Tod des 1. Zugführers der Unterdorfkompanie, Torsten Gebel im Februar des vergangenen Jahres, mussten hier Ämter neu besetzt werden. Neuer 1. Zugführer der Unterdorfkompanie wurde der bisherige 2. Zugführer Carsten Jakobi. Als neuer 2. Zugführer wurde der bisherige Feldwebel Dominik Schneider gewählt. Dessen Amt übernahm der bisherige ZBV Offizier Manuel Götte. Neu im Offizierskorps der Kompanie ist Julian Fieseler als ZBV Offizier. Als Fahnenoffizier der Königskompanie wurde Patrick Beineke gewählt.
Für eine angeregte Diskussion sorgte der Vorschlag des erweiterten Vorstands, den Mitgliedsbeitrag auf 35 € pro Jahr anzuheben. Die allgemeine Kostenerhöhung und die Zuschüsse des Vereins, die den Erwerb einer Uniform für Jungschützen unterstützen, machen diese Erhöhung notwendig. Die Versammlung stimmte dem Vorschlag schliesslich zu. Zur Musik des Musikvereins Scherfede klang der Abend dann in gemütlicher Runde aus.

Die neu gewählten Hauptleute des Heimatschutzvereins Scherfede
Das neu gewählte Offizierskorps des Heimatschutzvereins Scherfede

Volkstrauertag in Scherfede

Scherfede, 03.11.2023 – Am Volkstrauertag, dem 19. November gedenkt auch die Bevölkerung in Scherfede der Opfer von Krieg, Terror und Gewalt. Nach der Feier der Hl. Messe in der St. Vincentius Kirche, die um 9.15 Uhr beginnt, formiert sich der Ehrenzug mit den Schützen, der Feuerwehr und den beteiligten Vereinen und Fahnenabordnungen an der Kirche. Am Ehrenmal findet dann die Kranzniederlegung statt. Die Gedenkrede hält in diesem Jahr der Oberst des Heimtschutzvereins Scherfede Jens Winter. Die Scherfeder Schützen treffen sich zur Teilnahme am Gottesdienst in Uniform an der Kirche.

Heimatschutzverein Scherfede ehrt Schützen für langjährige Treue

Scherfede, 09.08.2023 – Im Rahmen des traditionellen Frühschoppens konnte der Heimatschutzverein Scherfede Schützen für Ihre 50 und 60 jährige Mitgliedschaft auszeichnen. Oberst Jens Winter dankte den Geehrten für Ihre Treue zum Heimatschutzverein. Solche langjährige Verbundenheit bestärke den Verein sich für das Dorf und darüber hinaus zu engagieren. Gleichzeitig wandte er sich mit guten Wünschen an die Schützen, die aufgrund von Krankheit nicht an der Ehrung teilnehmen konnten.

Bild v.l.: Christian Moers (2. Vors.), die Jubilare Franz-Josef Hagemeier (60), Franz Peine (60), Bernhard Fieseler (60), Lothar Laudage (50), Rudi Altmann (50) und Franz Ladage (60), sowie Andreas Geilhorn (Adjutant), Jens Winter (Oberst) und Elmar Hoppe (1. Vors.)

Scherfede sucht Kaiser und Jungschützenkönig

Scherfede, 19.07.2023 – Alt und Jung lädt der Heimatschutzverein Scherfede zum diesjährigen Bataillonsabend am 28.7. ein. Neben dem Ausschießen der Kaiserwürde und dem Wettkampf um die Würde des Jungschützenkönigs stehen im Rahmen dieses Festes, zu dem die gesamte Bevölkerung Scherfedes herzlich eingeladen ist, weitere Schießwettbewerbe auf dem Programm. Für das leibliche Wohl wird auf das Beste gesorgt sein.
Zu Beginn des Bataillonsabends treten die Schützen in Uniform um 18 Uhr am Mönchhof an. Nach der Ankunft auf dem Festplatz an der Mehrzweckhalle und dem Parademarsch des Bataillons schließt sich der Schießwettkampf um die Kaiserwürde an der Vogelstange an. Schieß berechtigt sind alle Scherfeder Schützenkönige, die die Kaiserwürde noch nicht errungen haben.
Im Anschluss treffen sich die Jungschützen bis zum Alter von 25 Jahren an der Vogelstange. Der Schütze, der den verbleibenden Rest von Pille, wie der Jungschützenadler auch liebevoll genannt wird, aus dem Kugelfang schießt, ist der neue Jungschützenkönig des Heimatschutzvereins. Der Proklamation der neuen Würdenträger schließt sich ein gemütliches Beisammensein zu den Klängen des Musikvereins Scherfede an.

Stadtschützenkönig überreicht Tombolaerlös

Scherfede, 05.06.2023 – Der Stadtschützenkönig der Stadt Warburg, der Scherfeder Jens Winter, Oberst des Heimatschutzvereins Scherfede, überreichte zusammen mit dem 1. Vorsitzenden des Vereins Elmar Hoppe die stolze Summe von 2200,- € an den Förderverein der Kath. Grundschule Scherfede.

Die Summe ist der Erlös der Tombola, die der Heimatschutzverein anlässlich des Stadtschützenfestes durchgeführt hat. Mit dem Vorstand des Fördervereins, den Stefan Schauf und Marc Laudage vertraten, freute sich auch Elke Czapski-Schulz über die unerwartet hohe Summe. Damit, so die Schulleiterin, können wir zwei Jahre lang unseren neuen Schulplaner finanzieren. Dieser enthält Mail und Telefonadressen der Schule, der Schulberatungsstelle und der Schulsozialarbeit. Er bietet vielerlei Hinweise, Vorlagen und Notizmöglichkeiten, sowie eine breite Palette von Informationen und kann so für alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule und auch deren Eltern im Schulalltag eine große Hilfe werden.

Bild vl.: Jens Winter, Elke Czapski-Schulz, Elmar Hoppe, Marc Laudage, Stefan Schauf

Scherfede feierte großartiges Stadtschützenfest

Scherfede, 30.04.2023 – Beginnend mit einem imposanten Festzug durch das Dorf, angeführt durch den Spielmannszug Bonenburg und den Scherfeder Musikverein, feierten mehr als 800 Schützen und Musiker mit der Scherfeder Bevölkerung und vielen Gästen ein ausgelassenes Stadtschützenfest. Die Schützenvereine des gesamten Warburger Stadtgebiets und die mit dem Heimatschutzverein Scherfede befreundeten Vereine aus Kleinenberg, Blankenrode und Wrexen feierten den Auftakt der diesjährigen Schützenfest-Saison. Jens Winter, Oberst und König der Scherfeder Schützen, hatte im Oktober 2021 die Würde des Stadtschützenkönigs errungen und so nach 15 Jahren das Fest wieder nach Scherfede geholt. Vor dem Festzug ließen es sich Bürgermeister Tobias Scherf und Landrat Michael Stickeln nicht nehmen, die angetretenen Schützen, Musikvereine und Spielmanszüge zu begrüßen und den Wert des Ehrenamtes in diesen Vereinen zu betonen.

Am Abend sorgte die Stimmungsband Diemelrausch für eine rauschende Partynacht in der Scherfeder Schützenhalle.

Scherfeder Schützen nehmen am Festgottesdienst teil

Scherfede, 22.04.2023 – Die Scherfeder Schützen treten am 30.04.2023 um 10.30 Uhr am Gasthof Rose an, um am Festgottesdienst anlässlich des Tages der Osterprozession und dem Gedenken an die Weihe der St. Vincentius Kirche in Scherfede teilzunehmen.

Scherfede freut sich auf das Stadtschützenfest

Scherfede, 04.04.2023 – Nach 15 Jahren ist es wieder so weit. Scherfede richtet am 29. April das Stadtschützenfest der Schützenvereine im Warburger Land aus und leitet so die diesjährige Schützenfestsaison ein.

Im Oktober 2022 errang der Scherfeder Schützenkönig Oberst Jens Winter die Würde des Stadtschützenkönigs. Mit dem überragenden Ergebnis von 30 möglichen Ringen löste er den Jubel in der Warburger Stadthalle, nicht nur bei den Scherfeder Schützen aus. Zusammen mit seiner Partnerin und Schützenkönigin Gisela Rodewald wird er im Mittelpunkt des Festes stehen.

Zur Abholung des Königspaares treten die Scherfeder Schützen mit Gewehr um 17.15 Uhr auf dem Marktplatz an. Ab 17.30  Uhr erfolgt dann der Empfang und die Begrüßung der Schützen, Spielmannszüge und Musikkapellen aus fast 20 Gastvereinen an der Mehrzweckhalle. Bevor sich der große Festzug  auf den Weg durch das Dorf macht, wird der Landrat des Kreises Höxter Michael Stickeln die Festrede halten.

Nach dem Festzug lädt der Heimatschutzverein Scherfede zu einem rauschenden Fest ein, zu dem die weithin bekannte Tanz- und Partyband „Diemelrausch“ aufspielen wird. Zur Unterstützung des Fördervereins der Grundschule Scherfede wird eine Tombola durchgeführt werden. Auf die Gewinnerin oder den Gewinner wartet ein wertvoller und attraktiver Hauptpreis.

Der Vorstand des Heimatschutzvereins Scherfede lädt alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Warburger Land und den umliegenden Orten herzlich zum mitfeiern ein und bittet die Bewohner Scherfedes mit dem Aufhängen der Festfahnen zur festlichen Atmosphäre des Ortes beizutragen.

Das Scherfeder Königspaar und Stadtschützenkönigspaar Jens Winter und Gisela Rodewald

Generalversammlung des Heimatzschutzverein Scherfede

Wilfried Köster ist neues Ehrenmitglied des Heimatschutzvereins Scherfede

Scherfede, 04.03.2023 – Im Rahmen der Generalversammlung des Heimatschutzvereins Scherfede wählte die Versammlung den bisherigen 1. Schriftführer des Vereins, Wilfried Köster einstimmig zum neuen Ehrenmitglied. Wilfried Köster hatte 24 Jahre im Vorstand des Heimatschutzvereins das Amt des 1. Schriftführers ausgeübt. 1999 begann er die Vorstandsarbeit direkt in diesem Amt des geschäftsführenden Vorstandes, ohne eine Zeit der Einarbeitung im erweiterten Vorstand oder ein Offiziersamt. Wilfried Köster hat dieses Amt geprägt, es gewissenhaft ausgeübt, Neuerungen behutsam eingeführt und etabliert. So übernimmt sein Nachfolger Albert Moers, der neu in den Vorstand gewählt wurde, einen hervorragend geführten Bereich.

Neben den Wahlen des Vorstandes und den üblichen Regularien wurden der Versammlung die Planungen zum Stadtschützenfest präsentiert. Das Fest findet am 29. April in Scherfede statt, da der amtierende Scherfeder Schützenkönig, Oberst Jens Winter im Oktober auch die Würde des Stadtschützenkönigs errungen hat. Das Grußwort zum Stadtschützenfest wird Landrat Michael Stickeln halten. Nach dem Festzug wird die Band Diemelrausch zu einem rauschenden Fest in der Mehrzweckhalle aufspielen. Ein Höhepunkt des Festes wird die Auslosung der Tombola-Gewinne werden. Auf den finanziellen Erlös dieser Aktion darf sich der Förderverein der katholischen Grundschule Scherfede-Rimbeck freuen.

Wilfried Köster neues Ehrenmitglied
Der neue Vorstand des Heimatschutzvereins Scherfede

Volkstrauertag

Scherfede, 13.11.2022 – Scherfeder Schützen ehren die Gefallenen und die Opfer von Krieg und Gewalt am Ehrenmal in Scherfede. Zusammen mit den Vertretern der Feuerwehr und der beteiligten Vereine legten Sie Kränze zum Gedenken nieder. In seiner Rede betonte der Vorsitzende des Bezirksausschusses Johannes Thonemann das Leiden und die Trauer der Menschen. Er wies so auf die Würde des Einzelnen hin, die unantastbar sein müsse.

Jens Winter ist neuer Stadtschützenkönig

Warburg, 08.10.2022 – Mehr geht nicht – mit 30 von 30 möglichen Ringen errang unser Oberst und amtierender Schützenkönig Jens Winter die Würde des Stadtschützenkönigs. Der Heimatschutzverein Scherfede ist damit Ausrichter des nächsten Stadtschützenfestes der Stadt Warburg, das voraussichtlich am 29.04.2023 stattfinden wird.

Der 1. Beigeordnete der Stadt Warburg Andreas Niggemeyer  Bürgermeister Tobias Scherf, der 1. Vorsitzende des Heimatschutzvereins Scherfede, Elmar Hoppe sowie Andreas Geilhorn, der Adjutant des Oberst zählten zu den ersten Gratulanten, des neuen Stadtkönigspaares Gisela Rodewald und Jens Winter. Diesen Glückwünschen schließt sich der gesamte Heimatschutzverein Scherfede sehr gerne an.

Scherfeder feierten Schützenfest

Scherfede, 14.08.2022 – Nachdem der amtierende Oberst des Heimatschutzvereins Scherfede, Jens Winter mit dem 106. Schuss den Vogel von der Stange holte, feierten die Scherfeder zusammen mit ihren Gästen ein rauschendes Schützenfest. Das Königspaar Jens Winter und seine Königin Gisela Rodewald wussten nicht nur im Festzug, der sich am Sonntag zwei Stunden lang durch den Ort zog, zu begeistern.

Königspaar mit Hofstaat

Auch den beförderten und den für Ihre Vereinstreue geehrten Schützen wird das diesjährige Fest in besonderer Erinnerung bleiben. Im Rahmen des traditionellen Frühschoppens am Schützenfestmontag ehrte der Heimatschutzverein Scherfede die Jubilare, die dem Verein seit 50, 60 und 70 Jahren die Treue halten.

geehrte Schützen für langjährige Mitgliedschaft
beförderte Mitglieder des Offizierskorps

Neuer Jungschützenkönig in Scherfede

Scherfede, 01.08.2022 – Mit dem 52. Schuss holte Michael Fleckner den Rest des Adlers von der Vogelstange und sicherte sich so den Titel des Jungschützenkönigs 2022. Dem goldenen Schuss war ein spannender Wettbewerb vorausgegangen, an dem sich 17 Jungschützen beteiligten. Trotz treffsicherer Kandidaten erwies sich der Vogel, der von den Schützen liebevoll Pille genannt wird, als wirklich zäher Brocken. Michael Fleckner ist 22 Jahre alt und Auszubildener im Fach Elektronik. In seiner Freizeit hält er sich mit Schwimmen fit oder widmet sich handwerklichen Tätigkeiten.

Heimatschutzverein Scherfede ehrt Jubilare mit großem Zapfenstreich

Scherfede, 01.08.2022 – Neben den Schützenbrüdern, die aktuell 25 Jahre dem Heimatschutzverein Scherfede angehören (Jörg Lech, Benedikt Lux, Wolfgang Sanow, Markus Sauerland, Matthias Wiedemeier, Mika Wiemers) ehrte der Heimatschutzverein im Rahmen des Bataillonsabends die Jubilare der vergangenen beiden Jahre, in denen die traditionellen Schützenfeste nicht stattfinden konnten. Geehrt wurden Hans-Hermann Döring, Manfred Karweg, Bernhard Karweg, Bernhard Liebig, Manfred Rose, Heinz Schnückel, Gustav Schweißgut, Rudolf Uhe, Johannes Winter, Wilfried Bunse und Albert Neuburger, die allesamt 50 Jahre dem Heimatschutzverein Scherfede angehören. Seit 60 Jahren gehören Albert Behler, Norbert Berendes, Bernhard Bunse, Heinrich Götte, Alfons Götte, Friedhelm Grautstück, Rudolf Niebuhr, Werner Peine, Johannes Peine, Gerd Prüfer, Reinhold Simon, Josef Döring, Josef Götte, Günter Moers und Georg Moors dem Verein an. Bereits seit 70 Jahren halten Heinrich Thomas-Prott und Johannes Berendes dem Verein die Treue. Leider konnten nicht alle Schützenbrüder die Ehrungen persönlich entgegen nehmen.

In besonderer Weise wurden auch die anwesenden Jubelkönige und Jubelköniginnen der Jahre 2020 und 2021 geehrt. Teilnehmen und die Ehrungen des Heimatschutzvereins sowie der Königsgruppe entgegen nehmen konnten: Bruno Haurand,  Franz-Josef und Angelika Jacobi, Johannes und Ursula Peine und Renate Thomas-Prott.

Zu Ehren aller Jubilarinnen und Jubilare wurde der Große Zapfenstreich vom Spielmannszug Bonenburg und dem Musikverein Scherfede eindrucksvoll dargeboten. Oberst Jens Winter, der den Zapfenstreich kommandierte widmete das Ereignis ausdrücklich den Geehrten, die zusammen mit den Ehrenmitgliedern des Heimatschutzvereins auf der Tribüne vor der Halle Platz genommen hatten.

Großer Zapfenstreich in Scherfede

Scherfede, 05.07.2022 – Ein ganz besonderer Bataillonsabend leitet am 30.07.2022 das diesjährige Scherfeder Schützenfest ein. Mit der Durchführung des Großen Zapfenstreichs durch den Musikverein Scherfede und den Spielmannszug Bonenburg werden in diesem Jahr die besonderen Vereinsjubiläen und die Königsjubilare 2020/2021 geehrt. Vor den Ehrungen werden die Jungschützen ihren König und damit den Nachfolger des amtierenden Jungschützenkönigs Christian Temme ermitteln. Der Wettbewerb erfolgt nach dem Parademarsch der Schützen auf der Wiese an der Mehrzweckhalle. Der Bataillonsabend beginnt mit dem Festmarsch der Schützen zur Mehrzweckhalle, die dazu um 17.00 Uhr am Mönchhof antreten. Der Heimatschutzverein Scherfede lädt die gesamte Bevölkerung Scherfedes und der umliegenden Orte herzlich ein, miteinander diesen besonderen Auftakt des Scherfeder Schützenfestes, das in diesem Jahr vom 06.-08. August stattfindet, zu feiern. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein.

Gedenken an verstorbene Schützen

Scherfede, 15.05.2022 – In besonders feierlicher Weise hat der Heimatschutzverein Scherfede die Schützenbrüder geehrt, die in der Zeit der Pandemie verstorben sind. Diese konnten nicht in der gewohnten Weise auf ihrem letzten Weg begleitet werden. Vorsitzender Elmar Hoppe betonte in seiner Ansprache, dass die Begleitung der Verstorbenen zum Grab nicht einfach ein Brauchtum sei. Es sei vielmehr ein Zeichen der Verbundenheit, ein Zeichen der Gemeinschaft, die mit dem Tod nicht einfach erlösche. Nachdem die Hauptleute die Namen der Verstorbenen verlesen hatten, legte der Verein am Hochkreuz des Friedhofs in Scherfede einen Kranz nieder. Abschließend gedachte Dechant Gerhard Pieper in einem Gebet aller Verstorbenen und schloss in besonderer Weise die Opfer des Ukrainekrieges ein. Zur feierlichen Gestaltung dieses Gedenkens trug der Musikverein Scherfede durch Auswahl und Vortrag besonderer Musikstücke bei.

Generalversammlung des Heimatschutzverein Scherfede

Die Attraktivität des Vereins noch weiter steigern

Scherfede, 27.03.2022 – Beeindruckend begann die Generalversammlung des Heimatschutzvereins Scherfede, als der Vorsitzende Elmar Hoppe zu Beginn nicht nur zum Gedenken der Toten des Heimatschutzvereins aufrief, sondern zugleich an die Opfer des Krieges in der Ukraine erinnerte. Nach diesem besinnlichen Auftakt warfen die gut 100 Teilnehmenden ein Blick zurück auf das vergangene Schützenjahr. Zwar ließ die Pandemie kein normales Schützenfest zu, mit dem Festkonzert und der Messfeier an der Halle war es aber doch gelungen, den vielen Gästen ein buntes Schützenfestwochenende in einem wiederum außergewöhnlichen Jahr zu präsentieren. In der Hoffnung, dass in diesem Jahr wieder ein Schützenfest der bewährten Art gefeiert werden kann, ließ die Versammlung weitere Aktionen des Jahres 2021, wie etwa den Bataillonsabend und den Herbstball Revue passieren.

Pandemie bedingt konnte auch den verstorbenen Schützenbrüdern nicht in der gewohnten Weise die letzte Ehre von Seiten des Vereins erwiesen werden. Deshalb hat die Vereinsführung beschlossen, den verstorbenen Schützenbrüdern dieser Zeit mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Erinnerung auf dem Friedhof im Frühjahr in besonderer Weise zu gedenken.

Zum Abschluss des offiziellen Teils der Versammlung wies der Vorsitzende auf den Erwerb des Inventars des Schießsportvereins Scherfede durch den Heimatschutzverein hin. „Es ist geplant, den Schießstand zukünftig regelmäßig für Vergleichsschießen verschiedener Gruppen des Heimatschutzvereins zu nutzen, um auch hierdurch die Attraktivität des Vereins noch weiter zu steigern.“

Generalversammlung des Heimatschutzvereins Scherfede
Oberst Jens Winter im Amt bestätigt

Scherfede, 02.03.2024 – Mit nahezu 150 Teilnehmenden war die Mehrzweckhalle in Scherfede zur Generalversammlung des Heimatschutzvereins Scherfede gut gefüllt. Nach dem Gedenken an die Verstorbenen standen mit dem Bericht des Vorsitzenden, dem Bericht der Kassierer und der Entlastung des Vorstands die üblichen Regularien auf der Tagesordnung. In seiner Rede hob der Vorsitzende Elmar Hoppe insbesondere das gelungene Stadtschützenfest, das im April des vergangenen Jahres in Scherfede gefeiert werden konnte, hervor. Durch eine Tombola im Rahmen dieses Festes konnte die Kath. Grundschule des Ortes mit einer Spende von 2200 € unterstützt werden.
Bei der anstehenden Offizierswahl wurden die Verantwortungsträger des Vereins auf Seiten der Offiziere einstimmig in ihrem Amt bestätigt. In der Führung des Bataillons übernehmen Oberst Jens Winter, der Adjutant Andreas Geilhorn und die Hauptmänner Stephan Dissen, Frank Schneider und Werner Balluff weiter Verantwortung. Durch den plötzlichen Tod des 1. Zugführers der Unterdorfkompanie, Torsten Gebel im Februar des vergangenen Jahres, mussten hier Ämter neu besetzt werden. Neuer 1. Zugführer der Unterdorfkompanie wurde der bisherige 2. Zugführer Carsten Jakobi. Als neuer 2. Zugführer wurde der bisherige Feldwebel Dominik Schneider gewählt. Dessen Amt übernahm der bisherige ZBV Offizier Manuel Götte. Neu im Offizierskorps der Kompanie ist Julian Fieseler als ZBV Offizier. Als Fahnenoffizier der Königskompanie wurde Patrick Beineke gewählt.
Für eine angeregte Diskussion sorgte der Vorschlag des erweiterten Vorstands, den Mitgliedsbeitrag auf 35 € pro Jahr anzuheben. Die allgemeine Kostenerhöhung und die Zuschüsse des Vereins, die den Erwerb einer Uniform für Jungschützen unterstützen, machen diese Erhöhung notwendig. Die Versammlung stimmte dem Vorschlag schliesslich zu. Zur Musik des Musikvereins Scherfede klang der Abend dann in gemütlicher Runde aus.